Das Team der Gabriel-Tech, welches keines ist

„Teams“ Gabriel-Tech

Österreich und Deutschland

http://www.gabriel-solution.at/#das-gabriel-team/ http://www.gabriel-solution.com/#das-gabriel-team/
Stand 5.11.2016 Stand 6.11.2016
Manfred Kovacs – Geschäftsführer

Andreas Hefel

Anja Lehmann M.Sc.

Arno Selker

Dipl.-Ing. Dietmar Ferger

Dipl.-Ing. Frank Hedderich

Dipl.-Vwt. Dipl.-Kfm. Gerd Lehmann

Dr. Ferdinand Steiner

Dr. Jutta Frenkel

Dr. Matthias Heiliger

Frank Fischer

Frank Fuckel

Herbert Brandstötter

 

Ingrid Sator

Jean-Francois Dubois

Jean-Paul Auvolat

Jeremie Donnen

Manou Müller (Manolis?)

Rainer Strobl

Ramona Mignon

Renz Ruggiero

Robert Mayr

Ronald Kemp

Sabine Kovacs

Stephanie Heiliger

Thomas Terrail

Tina Roos

Ulrike Roos

Valentino Hatterscheid

Wolfgang Fürst

Gerd Lehmann – Geschäftsführer

Andreas Hefel

Anja Lehmann

Arno Selker

Dietmar Ferger

Dipl.-Ing. Frank Hedderich

 

Dr. Ferdinand Steiner

Dr. Jutta Frenkel

Dr. Matthias Heiliger

Frank Fischer

Frank Fuckel

Herbert Brandstötter

Ing. Manfred Kovacs

Ingrid Sator

Jean-Francois Dubois

Jean-Paul Auvolat

Jeremie Donnen

Manou Müller

Rainer Strobl

Ramona Mignon

Renzo Ruggiero

Robert Mayr

Ronald Kemp

Sabine Kovacs

Stephanie Heiliger

Thomas Terrail

Tina Roos

Ulrike Roos

 

Wolfgang Fürst

Rote Markierung = Objekt-BeraterInnen laut:

http://www.gabriel-technology.de/partner/gabriel-objekt-berater/ vom 22.12.16, und die beiden Team-Websites, s. oben

Nach dieser Liste sind also alle Objekt-BeraterInnen bis heute in Deutschland und Österreich unterwegs?

Ist es nicht äußerst merkwürdig, dass beide Teams praktisch identisch sind? Ist es nicht genauso merkwürdig, dass auf den beiden oben angegebenen Team-Webseiten kaum ein Mitarbeiter mit Bildungsabschluss angegeben wird (außer die Geschäftsführer und wenige andere), und kein einziger der Mitarbeiter mit Position, Tätigkeitsfeld und E-Mail-Adresse? Das, und viele der Fotos, wirken erstaunlich unprofessionell. Werden hier der Öffentlichkeit „Teams“ vorgetäuscht?

Die vermissten Angaben finden sich zwar z.T. auf „gabriel-technology.de/partner/gabriel-objekt-berater“, dennoch dürfen wir fragen, wie aktuell und unfingiert die dortigen Einträge sind. Die Scripte der beiden Teamwebseiten, mit denen man sich die einzelnen Mitarbeiter anzeigen lassen kann, wurden übrigens als Video aufgezeichnet, so dass sie irgendwann später noch zur Verfügung stehen werden, wenn sie einmal gebraucht werden sollten.

Licht ins Dunkle

Was jedoch weniger merkwürdig als grotesk anmutet, ist, dass der österreichische Geschäftsführer Manfred Kovacs im Deutschland-Team laut „gabriel-technology.de/partner/gabriel-objekt-berater“ als Objekt-Berater geführt wird. Verdient Kovacs als Geschäftsführer nicht genügend Geld? Oder liegt es daran, dass die Gabriel-Tech-Aktion „Licht ins Dunkel“ ein riesiger Flop war? Nach unseren Informationen hat Kovacs im Rahmen dieser Aktion eine Abnahmeverpflichtung in Höhe von 100.000 Stück (!) unterschrieben. 40.000 Chips sollen von Harry Roos, dem Besitzer und Produzenten des Gabriel-Chips, geliefert worden sein, davon jedoch nur ca. 2.500 verkauft. – Aua, das tut weh! Das würde bedeuten, Kovacs steht jetzt in der Schuld von Roos, eventuell auch von Lehmann. Wenn man bedenkt, dass der Chip im Verkauf ca. 50 Euro kostet, dann kann man sich in etwa ausmalen, wie viele Kilometer Herr Kovacs als Objekt-Berater noch zu fahren hat. Oder aber er meldet Konkurs an. Oder er verklagt die Gabriel-Tech, weil diese ihm „Humbug fürs Handy“ verkauft hat.

Wir erlauben uns weitere Fragen und rufen alle ehemaligen, ent- bzw. getäuschten Objekt-BeraterInnen auf, uns Informationen darüber zukommen zu lassen, warum sie aufgehört haben, für die Gabriel-Tech GmbH  zu arbeiten. Auch Informationen zu den Vertriebspartnern der Gabriel-Tech nehmen wir gerne entgegen – auch anonym!

  1. Wer von den Objekt-Beratern ist tatsächlich (noch) im Team?
  2. Wer hat nur die Ausbildung zum Berater gemacht, und war nie im Team?
  3. Welcher Berater war wie lange im Team?
  4. Sind die Teammitglieder tatsächlich in Deutschland und Österreich unterwegs? (bullshit, natürlich nicht!)
  5. Welche Position beziehen die unmarkierten Mitarbeiter?
  6. Wer von Ihnen hat wie schnell verstanden, was bei der Gabriel-Tech wirklich läuft bzw. in Wirklichkeit gar nicht funktioniert, und hat deshalb das „Team“ verlassen?
  7. Wer von den BeraterInnen wäre bereit, vor Gericht gegen die Gabriel-Tech auszusagen? Falls Sie sich alleine nicht trauen, schließen Sie sich zusammen oder geben Sie diese Informationen unbedingt an andere (ehemalige) BeraterInnen weiter! Falls Sie vorerst noch mehr Klarheit wünschen, lesen Sie bitte z.B. auf der Patentseite oder der Einführungsseite mehr Details über die „Gabriel-Technologie“!
  8. Wer von den ehemaligen BeraterInnen wäre bereit, uns das eine oder andere Messprotokoll zwecks Auswertung per E-Mail zur Verfügung zu stellen?
    (s. Mail-Adresse am Ende des Beitrages)

Die Konvention zur internen E-Mail-Vergabe bei der Gabriel-Tech scheint anfangsbuchstabe.nachname@gabriel-tech.de bzw. -gabriel-solution.com zu sein; Beispiel: k.zelser@gabriel-tech.de (Pressekontakt Katja Zelser). Nun könnte man natürlich einfach jede Adresse auf Erreichbarkeit prüfen, was uns jedoch zu langweilig ist. Es kommt ohnehin ans Tageslicht, was der Öffentlichkeit vorgegaukelt wird.

Unsere Neugier war größer, als unsere Langeweile!  🙂

Wir haben uns nun doch einmal erlaubt, allen Mitarbeitern ein frohes Neues Jahr zu wünschen. Und zwar mit den beiden domain-parts @gabriel-tech.de als auch mit @gabriel-solution.com. Und natüüürlich – alle E-Mails der angeschriebenen Objekt-Berater kamen zurück! (f.fuckel@, f.hedderich@, f.steiner@, a.selker@, d.ferger@, f.fischer@, h.brandstoetter@, j.frenkel@, i.sator@, j.donnen@, jean-francois.dubois@, jean-paul.auvolat@, m.mueller@, r.kemp@, r.strobl@, t.terrail@, w.fuerst@, a.hefel@, r.mignon@, v.hatterscheid@, s.heiliger@, m.heiliger@) ⇒ 22 Ghostworker…

Übrig bleiben nun noch Anja Lehmann (Tochter vom Geschäftsführer Gerd Lehmann), Tina Roos und Ulrike Roos (Tochter und Mutter [Buchhalterin bei Lehmann] von Harry Roos, dem „Besitzer“ und Produzenten des Gabriel-Chip, Frau ),  Robert Mayr (produziert Messtechnik für Roos), und der österreichische Geschäftsführer und deutsche Objekt-Berater Manfred Kovacs. Hinzuzählen können wir auch den offiziellen Pressekontakt Katja Zelser, zuzüglich dem einzigen uns derzeit bekannten aktiven Objekt-Berater Renz(o) Ruggiero aus der Schweiz (r.ruggiero@gabriel-solution.ch).

Von den verbliebenen 9 Mitarbeitern kommen demnach allein 5 aus den beiden Familien Lehmann und Roos, also = 4 Fremdmitarbeiter unter 5 Familienmitgliedern; was für ein Team. Möglicherweise gibt es auch noch Mitarbeiter, die wir noch gar nicht kennen, das räumen wir gerne ein. Aber das, was der Öffentlichkeit auf den Team-Webseiten vorgespielt wird, dass wird man vor Gericht nicht wirklich behaupten wollen – am besten noch mit den Objekt-Beratern als Zeugen!

Neiiin, wir tun es nicht, jetzt noch die österreichische und schweizerische domain-part testen! Es gibt Besseres zu tun; zum Beispiel Chips knabbern und den nächsten Artikel vorbereiten!  😉 – Und das wird ein richtiger Kracher!

das gabrielachipsy-Team

E-Mail-Adresse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s